006Projekt: Gabelstapler auf 8 t-Hubtisch|Lieferzeitraum : September 2014

Merkmale

Verwendete Förderer

Die KSM Castings Group

Die KSM Castings Group ist internationaler Entwicklungspartner und Produzent von Gussprodukten aus Leichtmetall für die Automobilindustrie.

Anforderung: Transport von Gussteilen zwischen zwei Geschossebenen

Im Werk Radevormwald der KSM Castings Group GmbH sollte zwischen den Geschossebenen „Gussteilerstellung“ und „Gussteilzerspanung“ ein Teiletransport stattfinden. Außergewöhnlich daran war, dass das Fördergut nicht allein aus den Gussteilen bestand, sondern einen ganzen tonnenschweren Gabelstapler einschließlich Gitterboxen und Paletten miteinschließen musste.

Lösung: Gabelstapler auf 8 t-Hubtisch als Fördergut

Die beiden 5,35 m voneinander entfernt liegenden Produktionsebenen wurden über einen speziell gesicherten Schacht miteinander verbunden. Nun fördert ein Hubtisch den Gabelstapler samt Paletten und Boxen, in denen sich Gussprodukte aus Leichtmetall für die Automobilindustrie befinden, von Geschoss zu Geschoss.

Pro Transport ergibt sich eine Gesamtbelastung von rund 5 bis 6 t. Für den Gabelstapler war zusätzlich eine punktuelle Belastung durch die vier Räder und bei der Gitterbox durch die vier L-Füße einzukalkulieren, während die Paletten gleichmäßige Belastungen aufweisen. Diese spezielle Belastung verlangte eine verstärkte Ausführung der Plattform. Zum Teil wird das Fördergut auch nicht vollflächig auf der kompletten Plattform positioniert, sondern nur auf einem Teil. Daher entschied sich KSM nach der Beratung durch ALFOTEC für einen robusten Ladungsunwuchten verzeihenden Hubtisch für 8 t Fördergut.

Sicherheitsmaßnahmen: Auch bei der Planung des Schachtes spielte die Gefahrenabsicherung eine große Rolle. ALFOTEC setzte hierfür eine Schachttüre im Erdgeschoss ein und montierte im Obergeschoss ein vierseitiges Maschinenschutzgitter mit Doppeltüre. Die Türen sind mit Sicherheitszuhaltern ausgestattet, die in die Hubtischsteuerung integriert wurden. Dadurch lässt sich die jeweilige Türe nur öffnen, wenn die Plattform das entsprechende Geschoss erreicht hat. Als Absenksicherung der Plattform dienen vier elektro-hydraulische Verriegelungsbolzen, die in zwei Schachtwände einfahren.

Bei der Montage wurde der 6,3 t schwere Hubtisch per Kran durch das Hallendach eingebracht. Unmittelbar erfolgte die Montage der Maschinenschutzgitter, um von Anfang an eine Absturzgefahr auszuschließen. Anschließend wurde der Hubtisch mit dem Hallenkran mm-genau in den Schacht heruntergelassen und am Boden befestigt. Stromanschluss und die Integration der Türverriegelungen waren die nächsten Schritte. Abschließend justierten die ALFOTEC-Monteure die elektro-hydraulischen Verrieglungsbolzen.

 

Technische Details: Vertikal Doppelscherenhubtisch nach DIN EN 1570

Plattformlänge: 4.000 mm
Plattformbreite 3.000 mm
Belastbarkeit 8.000 kg
Bauhöhe 1.300 mm
Hub 5.350 mm
Hubzeit ca. 98 sek
Leistung 2 x 4,6 KW
Betriebsspannung 3 x 400 / 50 V/Hz
Ventilspannung 24 VAC

Sie haben ein Projekt zu vergeben? Fragen Sie bei uns an! Kontaktformular»