1.1 Tragrollen

In der Fördertechnik kaum wegzudenken: Tragrollen. Wir führen vielzählige Varianten aus Kunststoff, Stahl und Edelstahl: kugelgelagert mit ein oder zwei Kugelreihen (TR0) oder mit Konuskugellagern (TR1). Beide Varianten überzeugen durch einen sehr leichten Lauf und eignen sich ideal für den Schwerkraftantrieb. Zusätzlich bieten wir Tragrollen mit Rillenkugellagern nach DIN für schwere Belastungen wie z.B. den Transport von Paletten (TR2): mit Einfach- oder Doppelkettenrad oder das Rillenkugellager direkt in beidseitig verschweißte Ronden/Rohr gepresst. Hinzu kommen rundum verschweißte Tragrollen für die Außenlagerung in einer Stahl- oder Flanschlagerung für schwere Belastungen mit ggf. Punktlasten (TR3). Für alle Varianten mit Stahlrohr sind zahlreiche Optionen verfügbar: wie z.B. PVC-Überzug, Rillen für Antriebsriemen, verzinkte Rollenmäntel und Durchgangsbohrungen im Rohr. Da wir ausschließlich auftragsbezogen arbeiten, ist jede Rollenlänge möglich. Bei den nachstehenden Belastungswerten in der Produktkategorie, handelt es sich um die maximale Flächenlast der kleinsten und größten Tragrollenkombination bei einer Rohrlänge von 300 mm. Tragrollen mit einer größeren Rohrlänge haben eine geringere Tragfähigkeit, diese hängt von der Kombination aus Rohr, Achse und Tragrollenlager mit der jeweils kleinsten Belastungsfähigkeit ab.

Bitte wählen Sie eine Tragrollenvariante nach der Belastungsfähigkeit bzw. Lagerung aus: